Willkommen in meinen Raumwelten

~ meine Gedichtewelt ~

Raum ... zum Verweilen ... zum Freuen ... Nachdenken ... Träumen



meine Gedichtewelt
Claire.delalune
meine lyrisch-kreativen Seiten





wichtig





Mein Buch



nähere Infos, Bestellung bitte per Mail an claire punkt delalune ät arcor punkt de




meine tägliche Welt

die anderen Raumwelten




Bitte beachtet das Urheberrecht.
Alle hier gezeigten Texte und Bilder unterliegen - soweit nicht anders gekennzeichnet - meinem Copyright und dürfen ohne meine Einwilligung nicht kopiert, weiter verwendet oder verändert werden.
Bitte fragt mich vorher per Kontakt an, wenn euch etwas so gut gefällt, dass ihr es mitnehmen wollt.
Auch bei Gästetexten und fremden Bildern gilt das Urheberrecht des Autors.





  Startseite
    Internes aus der Gedichtewelt
    Über das Schreiben nachgedacht
    Buntes und Schönes
    Freundschaft
    Gedichtbilder
    Haiku & Co.
    Hoffnung
    Kinder
    Kurzgeschichten
    Liebe
    Melancholie
    Nachdenkliches
    Religion
    Splitter
    Träume
    Trauriges
    Verzweiflung
    Gästebeiträge
    Veröffentlichungen
    Gelesen/Gefunden
    Verlinkt
    Bilder
    Gedichtreihen


  Über...
  Archiv
  Einmal nur den Himmel berühren
  INHALTSVERZEICHNIS der Gedichte
  LinkListe
  Hinweise
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    agnes

    - mehr Freunde


Links
   LinkListe
   Gedichtewelt für gesprochene Gedichte
   die anderen Raumwelten - Weblog




Einträge in Toplisten /Linklisten


Lyrikecke - Lyrik-Linkliste




Listinus Toplisten

Listinus Toplisten

Quality monitored by qualidator.com



http://myblog.de/claire-delalune

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wunder gibt es immer wieder

Und gestern...
saß der Engel mitten auf meinem Tisch.
Die Pausbäckchen prall gefüllt mit Pralinen.
Und diese prall gefüllt mit Weinbrand.
Es hat funktioniert.

Seit Wochen tüftle ich schon an einer passenden Methode.
Man fängt ja keine Engel ein, sie müssen schon freiwillig verweilen.
So gern wollte ich einen.
Und gestern?
Saß er da.
Strahlte das ganze Zimmer aus.
Und nach der dritten Praline fing er auch noch an zu kichern.
Ich machte mir einen Glühwein in der Mikrowelle und gesellte mich zu ihm.
Und wie wir so schmatzend und schlürfend über Gott und die Welt sprachen,
da fing er schon an zu jammern.
Hielt sich den Bauch, schwankte leicht von rechts nach links.
"Na?" sagte ich, "das war wohl ein bisschen zu viel des Guten..."
"Das ist der Punkt." antwortete er. "Immer nur Gutes tun. So viel. Aber eine Praline
über den Durst geht nicht. Da schimpft der Chef gleich von oben.
Ach ja... früher war alles anders..."
Ich nahm die Schachtel Pralinen vom Tisch und fragte ihn, ob er nicht bei mir bleiben möchte.
"Der Nächste wartet schon seit einer Stunde. Zur Aufmunterung habe ich mich schon in eine seiner Weihnachtskugeln projeziert. Ich fürchte, ich muss los..."
Er winkte mir noch einen Gruß und erhob sich in die Lüfte.
Einen guten Meter.
Dann fiel er wie ein Stein mitten in meine Mandarinenschale.
Seine Engelslöckchen völlig durcheinander und die Flügel sahen auch nicht besser aus.
Vorsichtig setzte ich ihn auf.
"Das wird wohl nichts mehr. Ich schlage vor, du schläfst den Pralinenrausch aus und ich bügle morgen Früh noch deine Flügel. Dann kannst du frisch und munter zum nächsten Kandidaten."
Müde lächelnd nickte er, schnipste kurz mit dem Finger (wahrscheinlich ließ er die Projektion verschwinden) und legte sich auf mein Kissen.
Ich machte es mir auf der Couch gemütlich und schlief ein.

Heute früh erwachte ich in meinem Bett.
Nichts zeugte mehr von meiner gestrigen Begegnung.
Irritiert überlegte ich, was ich wohl alles geträumt haben könnte.
Eine Engelsfalle wollte ich basteln.
Seltsam.
Ein Engel zu Besuch...
Kopfschüttelnd lief ich ins Bad.

Als ich aus der Dusche stieg, traute ich meinen Augen kaum.
Auf der Glasablage stand eine volle Schachtel Pralinen.
Und am beschlagenen Spiegel las ich "Danke für den netten Abend..."




Meinen Dank an © Peter Planert für diese wunder-schöne Geschichte.
18.12.08 21:35
 


bisher 8 Kommentar(e)     TrackBack-URL


quersatzein / Website (20.12.08 19:15)
Das ist ja wirklich eine Geschichte zum Schmunzeln!

Dir, liebe Kathrin, wünsche ich wunderbare, fröhliche Weihnachtstage mit oder ohne Engelsbesuch.

Liebe Grüsse,
Brigitte


syntaxia / Website (21.12.08 18:58)
Ja, mir gefällt die Engelsgeschichte auch sehr gut!

Liebe Kathrin,
habe du schöne Festtage, ganz nach deinem Sinn!

..grüßt dich Monika


Pia-Marie / Website (23.12.08 12:27)
Eine be-zaubernde Geschichte die ein Lächeln in meinen Tag bringt.

Liebe Kathrin,
ch wünsche dir und deiner Familie ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und alles Liebe - habt eine schöne, gemeinsame Zeit, und einen guten und vor allem gesunden Rutsch ins Neue Jahr.

Alles Liebe für dich
Pia-Marie


kathrin / Website (23.12.08 21:51)
habt ganz herzlichen dank für euren besuch und die gedanken und wünsche.
euch allen, all denen, die euch etwas bedeuten frohe und gesegnete weihnachten und ein gesundes neues jahr.

lieben gruß,
kathrin


Lemmie / Website (23.12.08 23:52)
Was für eine nette Geschichte.
Ein schönes Weihnachtsfest wünsche ich Dir
Lemmie


Kathrin / Website (24.12.08 13:07)
vielen dank, lemmie. auch für dich frohe weihnachten!

lg,
kathrin


marianne / Website (5.1.09 23:50)
eine wunderbare geschichte!!!

vielen dank dafür, kathrin, und viel liebes fürs noch ganz frische neue jahr!

marianne


kathrin / Website (6.1.09 07:02)
hab ganz herzlichen dank für deinen besuch und die neu-jahr-wünsche, marianne.
und dass die geschichte dir gefällt freut mich ebenso wie sicherlich peter auch.
einen lieben gruß zu dir,
kathrin

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung