Willkommen in meinen Raumwelten

~ meine Gedichtewelt ~

Raum ... zum Verweilen ... zum Freuen ... Nachdenken ... Träumen



meine Gedichtewelt
Claire.delalune
meine lyrisch-kreativen Seiten





wichtig





Mein Buch



nähere Infos, Bestellung bitte per Mail an claire punkt delalune ät arcor punkt de




meine tägliche Welt

die anderen Raumwelten




Bitte beachtet das Urheberrecht.
Alle hier gezeigten Texte und Bilder unterliegen - soweit nicht anders gekennzeichnet - meinem Copyright und dürfen ohne meine Einwilligung nicht kopiert, weiter verwendet oder verändert werden.
Bitte fragt mich vorher per Kontakt an, wenn euch etwas so gut gefällt, dass ihr es mitnehmen wollt.
Auch bei Gästetexten und fremden Bildern gilt das Urheberrecht des Autors.





  Startseite
    Internes aus der Gedichtewelt
    Über das Schreiben nachgedacht
    Buntes und Schönes
    Freundschaft
    Gedichtbilder
    Haiku & Co.
    Hoffnung
    Kinder
    Kurzgeschichten
    Liebe
    Melancholie
    Nachdenkliches
    Religion
    Splitter
    Träume
    Trauriges
    Verzweiflung
    Gästebeiträge
    Veröffentlichungen
    Gelesen/Gefunden
    Verlinkt
    Bilder
    Gedichtreihen


  Über...
  Archiv
  Einmal nur den Himmel berühren
  INHALTSVERZEICHNIS der Gedichte
  LinkListe
  Hinweise
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    agnes

    - mehr Freunde


Links
   LinkListe
   Gedichtewelt für gesprochene Gedichte
   die anderen Raumwelten - Weblog




Einträge in Toplisten /Linklisten


Lyrikecke - Lyrik-Linkliste




Listinus Toplisten

Listinus Toplisten

Quality monitored by qualidator.com



http://myblog.de/claire-delalune

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
binnenmeer

mir noch ein leben vorzunehmen
nachdem sich lange keines fand
gern schliefe ich

doch hält etwas mich wach
mein schiff hielt sich lange
in offenen gewässern

ich aber bin ein binnenmeer
mein ereignis ist schon lange
und noch keine minute her

nur noch eins
ich käme bald nach


© eva cader-benedix
30.10.07 13:15
 


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


m...t (30.10.07 13:25)
liest sich für mich etwas kryptisch und ganz schwer zugänglich. was will die verfasserin blos zum ausdrucke bringen?
das sie zusehends versandet?


kathrin / Website (31.10.07 14:31)
"was will die verfasserin... zum ausdruck bringen?"
mich berührt die stimmung des gedichtes. ich fühle etwas, das ich nicht in worte fassen kann. ob sich das noch ändert, weiß ich nicht. ist mir persönlich derzeit aber eher zweitrangig. eben weil mich die worte berühren und etwas in mir auslösen.
da ist für mich nicht so wichtig, was die verfasserin sagen wollte. sondern was bei mir ankommt.
und nicht immer oder unbedingt muß das erklärt werden (können).

lieben gruß zu dir und danke fürs lesen, auch wenn es dich eher fragend zurückließ.
kathrin


quersatzein / Website (31.10.07 16:53)
Liebe Kathrin

Da stelle ich mich ganz entschieden auf deine Seite!
Evas Gedicht finde ich sehr schön und eindringlich, gerade weil man nicht einfach schnell darüber hinweg lesen kann. Es bewegt sich nicht bloss an der Oberfläche, lässt Spielraum für eigene Überlegungen und Interpretationen. Und seine "mögliche" Irritation macht zugleich seinen Zauber aus!
Wenn m...t über die Verfasserin urteilt: "...dass (mit zwei s bitte) sie zusehends versandet" finde ich das ziemlich respektlos.

Mit lieben Grüssen
Brigitte


kathrin / Website (31.10.07 17:15)
ach nein, liebe brigitte. verurteilend habe ich den kommentar von m...t nicht aufgefaßt. hatte schon den eindruck einer echten frage seinerseits. mag daran liegen, daß ich ihn etwas kenne.
sogesehen ist mir jeder kommentar recht, als eine auseinandersetzung mit dem text. und da darf es ruhig auch kontrovers zugehen, fragen offen bleiben und auch ein gedicht mal jemanden nicht erreichen.
ist sprache, ist lyrik doch so vielfältig wie die menschen, die sie schreiben und lesen.

danke auch für deine worte zu dem text, durch die tatsächlich deutlich wird für mich, daß wir eine ähnliche herangehensweise an dies gedicht haben. schön.

lieben gruß,
kathrin


ps: was "das" und "dass" angeht: ich habe schon öfter bedauert, daß myblog keine korrekturmöglichkeit für die kommentarfunktion hat. so hat man keine möglichkeit, flüchtigkeits- und tippfehler auszubessern...


quersatzein / Website (31.10.07 17:27)
Ja, da hast du wohl Recht, Kathrin. Daran dachte ich nicht. (Mir passieren auch gelegentlich Tippfehler.)

Danke und lieben Gruss
Brigitte


kathrin / Website (31.10.07 20:11)
*lächelt*


Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung